Chris Johnston

Bio

Chris kommt ursprünglich aus Neuseeland und hat den Bike-Sport 2007, während seiner Karriere als Fahrradkurier in Wellington (Neuseeland), für sich entdeckt. Im selben Jahr gewann Chris ein 24-Stunden-Rennen auf seinem einfachen Alltagsrad. Er nahm nur aus einem einzigen Grund an dem Rennen teil: Er wollte den Skeptikern beweisen, dass es möglich war.

Ein paar Jahre später zog Chris nach British Columbia (Kanada) um seiner Leidenschaft, dem Biken, nachzugehen und sich größeren Herausforderungen auf technisch anspruchsvollen Trails in den Bergen zu stellen.

Heute reist und raced er mit Dylan Wolsky, als Teil der Nomads Crew, nimmt überall an Elite Downhillrennen, Cross-Country und Enduro Events teil.

 

Stats

Fahrrad-Setup

  • Model: Santa Cruz Bronson
  • Size: XL
  • Fork: Fox 36 
  • Shock: Fox Float X EVOL
  • Rear Dérailleur: Shimano XTR
  • Shifters: Shimano XTR
  • Crankset: Shimano XTR with Stages Power Meter, 34t chainring
  • Cassette: Shimano XTR 11-40
  • Brakes: Shimano Saint
  • Headset: Chris King
  • Bars: ENVE DH cut to 770mm
  • Stem: ENVE AM 40mm
  • Grips: Ergon GE1 Slim
  • Front Hub: Chris King
  • Rear Hub: Chris King
  • Rims: ENVE M60
  • Tires: Maxxis High Roller 2
  • Seat Post: Fox Doss
  • Saddle: Ergon SME3

Karrierehöhepunkte

  • 2012 North American Enduro Tour: 2nd Overall
  • 2012 Nimby 50 Red Bull Downtime: 1st
  • 2011 Ashland Mountain Challenge Chainless DH: 1st
  • 2011 Crankworx Enduro: 6th
  • 2011 West Coast Super D: 1st
  • 2011 Fraser Valley MBA Toonie Race Series: 2nd Overall
  • 2009 Crankworx Enduro: 3rd
  • 2009 Red Bull Exodus: 8th
  • 2007 New Zealand Cateye 24 Hour Solo: 1st