Santa Cruz Image

Flipping the Script

 

What the Flip?

Juli 02 — 2019 | Santa Cruz, CA

Es ist noch nicht lange her, dass Kettenstrebenlänge und Übersetzungsverhältnis in Stein gemeißelt waren. Es war entweder kurz oder lang und progressiv oder linear: Es gab keine Wahl - bis Flip-Chips kamen.

Mit dem ersten Hightower haben wir den Flip-Chip eingeführt. Durch ihn wurde die Geometrie angepasst bzw. gleich gehalten, wenn man von 29 Zoll Rädern auf 27.5+ Räder wechselte. Das änderte sich etwas, als der Flip-Chip auch den Weg in manche Kettenstreben fand. Nun konnte durch die beiden Chips, die Fahrwerksabstimmung optimiert und die Kettenstrebenlänge angepasst werden. Kleine, aber feine Unterschiede in der Geometrie mit einer nennenswerten Wirkung auf dem Trail.

Alles begann bei den Protoypen des neuen V10 als die Fahrer und Mechaniker des Syndicats bei den Weltcup-Rennen in die Zukunft schauten und an neuen Geometrien und Fahrwerken schraubten. Heute steckt der gleiche +/-10mm Flip Chip in den Ausfallenden des Megatowers und wird von seinem zweiten Schwester-Flip-Chip im Lower Link begleitet, der eine Anpassung der Tretlagerhöhe von +/- 3,5mm ermöglicht.

Frage drei verschiedene Leute, welcher Zweck für sie die Einstellmöglichkeiten haben, und Du wirst die unterschiedlichsten Antworten bekommen. 

Hier ist unsere: Der Flip-Chip im Ausfallende verschiebt in der langen Einstellung den Schwerpunkt des Fahrers im Bike nach vorne und hat somit maßgeblichen Einfluß auf das Handling des Bikes. Der Flip-Chip im Umlenkhebel hat neben der Anpassung der Geometrie vor allem Einfluss auf das Fahrwerk.

Die Umstellung des Flip-Chips im Umlenkhebel zwischen Low und High erfordert nur einen 6mm Inbus und eine gute Minute Zeit, um den Bolzen zu lösen, den Chip umzudrehen und die Schraube wieder anzuziehen. 


In der unteren Position wird der Hinterbau progressiver, besonders am Ende des Hubs, was den Bottom-Out-Widerstand erhöht. In der hohen Einstellung steht das Bike etwas höher im Federweg und bietet dem Fahrer mehr Support im mittleren Federwegsbereich. Tüftler, Racer und penible Shredder können somit das Fahrwerk an ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen.

Der Flip-Chip im Dropout ist eine andere, aber verwandte Geschichte. Die kurze Einstellung machen Megatower oder V10 agiler und lebendiger. Die lange Einstellung bringt mehr Spurtreue bei hohen Geschwindigkeiten und bringt im Racing außerdem mehr Druck auf's Vorderrad.

Wenn du als großer Shredder Sam einen XL- oder XXL-Rahmen benötigst (oder bevorzugst), sorgt die +/-10mm Verstellung für eine bessere Gewichtsverteilung sowohl auf Klettertouren aller Art als auch auf rauen und schnellen Abfahrten. 

Und wenn Dein Kumpel, Jimmy Ripper, das vermeintlich gleiche Megatower hat, es aber an seinen Fahrstil oder individuellen Geschmack anpasst, kann es sein, dass er durch die beiden Flip-Chips ein anderes Bike fährt.

Hightower >
Megatower >
V10 >

Previous Next Post Links