Santa Cruz Bicycles

Jason Marsh - Mechanic

Raumati, New Zealand

Jason Marsh stellt sicher, dass Minnaars Race-Bikes perfekt auf ihn abgestimmt sind. Übrigens ist er auch der Kerl, der - wie der Name schon sagt - den Marsh Guard entwickelt hat, den man bei fast jedem zweiten Bike im World Cup finden kann. Wir haben ihm ein paar Fragen zukommen lassen, die er für uns beantwortet hat:

Wo kommst du her und wie bist du zum Radsport / Rennsport gekommen?

Raumati, Neuseeland. Mein Kumpel Simon aus Hamilton hat mich dazu gebracht.

Wie bist du Rennmechaniker geworden und wie lange machst du diesen Job schon?

Seit 2001 arbeite ich für World Cup Teams und seit 2007 habe ich auf Vollzeit umgestellt. Beim Syndicate Team bin ich jetzt seit 2012.

Du hast den Marsh Guard erfunden - der offensichtlich aus der Not heraus entstanden ist. Wie hat denn der erste Prototyp ausgesehen?

Die ersten habe ich aus alten Blechschildern gebaut und die Form hat sich dann über die letzten fünf Jahre entwickelt. Bald bringen wir eine neue Form heraus, die besser zu 27,5"-Laufrädern passt.

Was ist neben dem Marsh Guard sonst so deine Paradedisziplin beim Schrauben?

Tubeless Reifen.

An was erinnerst du dich am liebsten, wenn du an die World Coup Tour denkst?

Dass ich mit einem Ferrari fahren durfte und an Gregs Weltmeistertitel auf seiner Hausstrecke.

Auf was kannst du beim Reisen auf keinen Fall verzichten?

Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung von BOSE (BOSE Noise Cancelling Headphones)

 

You are viewing the site. Is that correct? YES NO - Choose Region